Wieso sind Beziehungen oft so schwer?

Paar erlebt schwere Beziehung

…und muss das wirklich so sein?

Wie kommt es,

  • dass Beziehungen so schwer sind,
  • dass so wenige Beziehungen wirklich funktionieren
  • dass Menschen sich erst lieben und sich dann das Leben zur Hölle machen?
  • Wieso ist es so schwer, echte, wahre Liebe zu finden?

Ist es wirklich so schwer?
Oder haben wir nur noch nicht entdeckt, wie es tatsächlich geht?

Wie ist es mit dir?

Mit hoher Wahrscheinlichkeit bist du selbst in einer Beziehung, die schwierig ist oder dir wenig Freude und Erfüllung bringt, oder sogar toxisch ist.

Oder du bist in keiner Beziehung, weil du nicht weißt, wie du den richtigen Partner finden sollst, oder weil du Angst hast, es könnte schiefgehen und du stehst dann mit tiefen Schmerzen und gebrochenem Herzen da.

Schau dich um!

Wie viele Menschen kennst du,

  • die wirkliche Freude und Erfüllung mit ihren Partnern erleben,
  • die einander achten und respektieren,
  • die füreinander da sind,
  • die ihren Partner so sein lassen, wie er ist,
  • die einander das geben, was sie brauchen und was ihnen Freude macht,
  • die miteinander das Leben entdecken, gestalten und genießen,
  • die füreinander einstehen,
  • die in echtem, tiefen Vertrauen sind,
  • und deren Liebe füreinander jeden Tag wächst?

Wäre das nicht schön, wenn es ganz viele davon gäbe?
Wäre es nicht schön, wenn du das auch erleben könntest?

Weißt du, mich hat diese Frage mein ganzes Leben nicht losgelassen:

Wie kann es sein, dass sich so viele Menschen so schwer tun mit Beziehungen?

Für mich war es selber so unendlich schwer.

Ich wusste nicht:

  • Wie finde ich die passende Frau für mich?
  • Wie führe ich eine Beziehung, so dass sie glücklich verläuft?
  • Was kann ich tun, damit Liebe, Vertrauen, Verbundenheit und füreinander da sein entstehen?
  • Was muss ich tun, um mich nicht in der Beziehung zu verlieren?
  • Wie schaffe ich es, auch in der Partnerschaft meine Freiheit zu wahren?
  • Wie kann ich in der Beziehung sein und dabei auch all das machen, was mir selbst wichtig ist?

Die gute Nachricht ist:
All das ist jetzt auch für dich möglich. Es gibt den Weg in die glückliche Partnerschaft.
Und ich werde dir zeigen, wie du ihn gehen kannst.

Denn ich habe nicht aufgehört, mir diese ganzen Fragen wieder und wieder zu stellen.

Jahrzehnte lang habe ich gesucht und geforscht, denn ich wollte Antworten haben, Antworten, die mir zeigen, wie es geht.

Ich wollte die Antwort auf die Frage:

Wie geht glückliche Beziehung?

Ich bin selbst viele Beziehungen eingegangen und habe jedes Mal neue, wertvolle Erkenntnisse gewonnen. Anfangs waren es eher die Erkenntnisse, wie es nicht geht.

Doch auch wenn der Schmerz tief und das Leiden groß war, ich wollte nicht aufgeben. Ich wusste irgendwo tief in mir drin:

  1. Es geht.
  2. Ich finde heraus, wie es geht.

Geschichte

In den letzten Jahrhunderten waren glückliche Beziehungen nicht ein besonders wichtiges Thema, da ging es um ganz andere Dinge, wie existenzielle Absicherung, damit man irgendwie durchkommt. Doch auch damals haben sich schon einige Menschen, wie z.B. Philosophen oder Dichter mit Liebe und Partnerschaft befasst.

Heute gibt es tausende Menschen, die intensiv an dem Thema forschen: Psychologen, Soziologen, Gehirnforscher, spirituelle Meister, … Es gibt unüberschaubar viele Verhaltensstudien. Und es gibt Lebensgemeinschaften, die im Selbstversuch herausfinden wollen: Wie geht menschliches Miteinander?

Die meisten Wissenschaftler und Studien haben sich damit beschäftigt, wie Beziehung nicht geht. Sie haben riesige Symptom-Kataloge hervorgebracht, was es alles an psychischen Störungen und dysfunktionalen Verhaltensweisen gibt, aber nur herzlich wenig, was man denn tun kann, damit es geht.

Heraus kam die Erkenntnis, dass die Symptome und die Auswirkungen in den letzten Jahren so schlimm geworden sind, dass dysfunktionale Beziehungen, narzisstische Persönlichkeiten sowie gesellschaftsinduzierte Einsamkeit heute die Normalität sind.

Das ist also normal?

Und es wird fortlaufend schlimmer?

Damit konnte ich nicht zufrieden sein!

Es war nicht leicht, doch ich fand nach und nach auch die Forscher, die erkannt haben, wie menschliches Zusammensein funktioniert.

Ja. Funktioniert. In echt! Nicht in irgendwelchen Theorien, sondern im echten, praktisch gelebten Alltag.

Das musste ich ausprobieren!

Ich war erstaunt, welch tiefgreifenden Verbesserungen in Beziehungen man schon mit recht einfachen Änderungen im Denken, Fühlen und Handeln erreichen kann.

Brauchen wir denn Veränderungen in unserem Denken, Fühlen und Handeln?

Die bisherige Art hat uns ja in die schwierige Beziehung und die Einsamkeit geführt.
Durch Veränderungen kommen wir in ein anderes Erleben.

Ich habe die Wirkung dieser Veränderungen bei vielen Menschen gesehen und war erstaunt und erfreut.

Doch richtig verblüfft und begeistert war ich, als ich erlebt habe: Das wirkt auch bei mir!

Obwohl ich doch so lange so schwere Probleme und tiefe Schmerzen in meinen Beziehungen hatte, geht es jetzt tatsächlich so viel leichter, so viel schöner, so viel glücklicher und erfüllter! Und das bei mir? -> Ja!

Das Schöne an diesen Veränderungen ist: Du hast es selbst in der Hand. Du selbst kannst deine Beziehungen umgestalten.

Sagen wir mal: Du machst eine kleine positive Veränderung in deinem Verhalten gegenüber deinem Partner.

Er wird es vielleicht noch nicht einmal bewusst merken. Aber er wird sich dadurch unbewusst entspannter und wohler mit dir fühlen. Dadurch wird sein Verhalten dir gegenüber auch ein wenig positiver werden.

Du fühlst dich dadurch auch wieder ein Stück leichter und wohler.

Und dadurch fällt es dir leichter, noch ein Stück positiver auf deinen Partner zuzugehen. Ein schöneres Gefühl bringt eine schönere Antwort hervor.

Es ist wie eine Saat, die mit der Zeit immer mehr aufgeht.

Wir werden hier bei BeziehungHoch5 ein paar sehr grundlegende Saatkörner setzen, die tiefe und nachhaltige Wirkung erzielen.

Das geht sogar leichter, als du dir denkst. Ich selbst bin ein Fan davon, dass es leicht geht. Deshalb nutzen wir Methoden, die es dir leicht machen, die Schritte zu gehen.

Ich will dir jetzt ein Geheimnis verraten.

Dass wir uns mit Beziehungen so schwer tun, hat einen sehr einfachen Grund:

Wir lernen schon in den frühesten Jahren unseres Lebens von den Eltern, Betreuern, Lehrern, von unserem ganzen Umfeld, wie es nicht geht.

Das ist so, wie ein Buchhalter, dem als Kind beigebracht wird:
3 + 5 = 2
5 + 8 = 7
4 – 3 = 0

Mit dem Gelernten kann er beim besten Willen nicht erfolgreich werden, mag er sich auch noch so anstrengen! Es wird ihm jede Berechnung schiefgehen. Und er wird mit der Zeit anfangen, an sich selbst zu zweifeln, denn er hat doch alles genau so gemacht, wie er es gelernt hat!

Erst wenn er erkennt, dass 3 + 5 = 8 ist, wenn er weiß, wie es richtig ist, dann erst gehen seine Rechnungen auf.

Das heißt für uns:

Erst wenn wir die Missverständnisse über Beziehungen erkennen und korrigieren, wenn wir sehen, wie es wirklich ist, können wir uns in den Beziehungen sicher bewegen und Glück und Erfüllung finden.

Wir werden hier die grundsätzlichen Missverständnisse über Beziehungen aufdecken, die zu Leid und Trennung führen, damit du nicht mehr in diese Fallen tappst.

Und das geht nur mit Verstand und Herz.

Diese Missverständnisse sind nicht nur in unseren Köpfen sondern vor allem auch in unseren Emotionen.

Beziehungsthemen sitzen meist nicht im Verstand, sondern in unserem Emotionalsystem.

Wären sie im Verstand, dann wären sie viel leichter zu entdecken und zu beheben.

Leider ist das emotionale System des Menschen viel weniger bekannt und erforscht als das mentale System, also der Verstand.

Da Beziehungsthemen überwiegend emotionaler Natur sind, lassen sie sich mit den herkömmlichen mentalen Coaching und Therapie-Methoden nicht greifen und nicht verändern.

Mit Verstandes-Werkzeugen lassen sich emotionale Themen nicht in Ordnung bringen.

Deshalb werden wir bei BeziehungHoch5 mit emotionalen Werkzeugen deine Themen angehen, weil sie nur so zu lösen sind und nicht über den Kopf.

Wir nutzen deine Emotionale Intelligenz.

  • Sie wohnt jedem Menschen inne.
  • Sie wurde noch von keinem IQ Test je erfasst.
  • Sie ist tatsächlich viel größer und mächtiger ans unsere Kopf-Intelligenz.
  • Und es hat den Vorteil, dass wir dabei nicht den Kopf anstrengen müssen.

Wir nutzen also deine machtvolle Emotionale Intelligenz, um die Beziehungs-Missverständnisse dort zu lösen, wo sie tatsächlich sitzen.

Damit wirst du dich in Beziehungen automatisch anders verhalten.

Du wirst mit deinem Denken, Fühlen und Handeln positive Energie in die Beziehung geben, Energie die sowohl für dich förderlich ist, als auch für deinen Partner.

D.h. du wirst dich direkt besser fühlen, sicherer und gelassener und mit mehr Freude in deiner Beziehung sein.

Dein Partner wird das spüren, bewusst oder unbewusst darauf reagieren, und sich selbst auch sicherer und gelassener mit dir fühlen.

Und das wiederum wird dich besser fühlen lassen.

Mit jedem Schritt, den du gehst, mit jeder kleinen Veränderung, wirst du erleben: Es wirkt. Es geht.

Und du wirst mehr und mehr Vertrauen in den Weg bekommen.

Anfangs wird noch Unsicherheit da sein, doch dein wachsender Erfolg wird dich mehr und mehr stützen und tragen und dir Sicherheit schenken.

Und du merkst, es wird leichter und leichter und schöner. Du wirst aufmachen und anfangen, dich zu spüren und dein Leben zu spüren und dieses Gefühl:

Es geht aufwärts! Es geht!

Persönlicher Kontakt

ist mir wichtig, weil gerade bei Beziehungsthemen nur persönlicher Kontakt wirklich hilft.